Team

Schafchef Jürgen H. Krenzer

Chefschaf

… der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann – sein Lieblingsspruch. So füllt er das Haus mit immer neuen Ideen und vor allem viel Mut zu deren Umsetzung. Als Teamchef mit Leib und Seele versucht er für jeden hier, die Aufgabe zu finden, in der er aufgeht. Als Referent in Sachen kreativer Gastronomie und Unternehmensführung viel unterwegs. Zu Hause begleitet er mit Liebe und viel Geduld die heranwachsenden Mäxe.

Geht immer
Heu und Gras
Geht richtig gut
Rumblöken
Geht gar nicht
Dem Hütehund davonrennen

Sylvia Krenzer

Schafchefin

…bei ihr laufen alle Fäden zusammen. Als ausgebildete Landschafts-Planerin hat sie eben gelernt zu planen. Und dieses so wichtige Handwerk nebenbei Jürgen noch beigebracht. Und so „schaft“ sie es tatsächlich, zwischen den „Mäxen“ (so heißen die krenzers rhön-Kinder), Azubis, Service-Organisation, Korrespondenz, Buchhaltung, Dienstplanung etc. spielend den Überblick zu behalten. Ihr Lebensmotto: „Planung ersetzt den Zufall durch Irrtum“.

Geht immer
Rundumsicht auf die Familie & krenzers rhön
Geht richtig gut
Jedem Gast helfen, "seine" Lieblings-Rhön zu entdecken.
Geht gar nicht
Eine Welt ohne ApfelSerry.

Maria Krenzer

Schafchefin Senior

… mit 76 Jahren die gute Seele des Hauses, hält Leib und Seele in Familie, Team und bei den Gästen zusammen. Wer einen Wandertipp braucht, der ist bei ihr an der richtigen Stelle. Sie hilft, wo sie nur kann. Wenn sie sich doch mal frei nimmt (eigentlich dürfte sie das ja jeden Tag) dann ist sie meist zu Fuß unterwegs durch ihre geliebte Rhön zusammen mit ihrer Hündin Emily.

Geht immer
Ein Wandertipp für ihre Rhön - Marke Insider.
Geht richtig gut
Ihre selbstgemachten Marmeladen zum Frühstück.
Geht gar nicht
Montags nicht auf ihre geliebte Milseburg.

Max Krenzer

Nachwuchs-Schaf

...eigener Nachwuchs! Schule fertig und was nun? Landwirt? Fotograf? Nein eine Ausbildung zum Hotelkaufmann soll es sein! "Gerne", sagen da die stolzen Eltern und sind froh, dass sich der "Verfolger" mit 16 Jahren in die Ferne traut!

Geht immer
Dem Vater Zukunftsideen unterbreiten.
Geht richtig gut
Schöne Landschaften im Bild festhalten - so wie "seine" Rhön.
Geht gar nicht
Ein Leben ohne Landwirtschaft.

Maxima Krenzer

Nachwuchs-Schäfchen

... Maxima, die Mittlere der 3 Krenzer-Kinder liebt es, sich in der Küche auszuprobieren. Für Oma ein 3 gängiges Menü am Samstag? Gerne doch - aber ich mach alles alleine!
Wenns exotisch wird, wie hier für einen Projekttag in der Schule, holt sie sich gerne Hilfe, z.B. von Marisa.

Geht immer
Meine Meerschweinchen knuddeln und Lesen.
Geht richtig gut
Klarinette spielen, allein und im Orchester.
Geht gar nicht
Wenn jemand mit meinen Geschwistern blökt!

Maxine Krenzer

Nachwuchs-Schäfchen

... die Jüngste der Krenzer-Kinder! Das Nesthäkchen und doch schon soooo groß! Die Artistin, Seiltänzerin und Turnerin verwandelt Haus und Hof in einen Zirkus: Spingseil, Trampolin, Hula-Hoop und Einrad und ein breites Lächeln sind ihre Begleiter.

Geht immer
Klettern, springen, turnen, Freundinnen besuchen.
Geht richtig gut
Einrad fahren, Flöte spielen.
Geht gar nicht
Aufgeben.

Annemarie

Chefschaf in der Küche

... die Seele unserer Küche und die Chefin unseres überwiegend weiblichen Küchenteams! Kam durch den halboffenen Grenzzaun aus dem Nachbarort Birx zu uns. Das waren noch Zeiten! Sie sorgt für alles und jeden und behält selbst im größten Stress den Durchblick und eine bemerkenswerte Herzenswärme! Ganz nebenbei ist sie auch die dienstälteste Seele des Teams überhaupt.

Geht immer
Arbeit als Jungbrunnen
Geht richtig gut
Anderen helfen, die Fettnäpfe zu umsegeln.
Geht gar nicht
Arbeit ohne Lachen

Andrea

ChefSchaf im Service-Team

... unsere Service-Chefin. Sie kam, um uns zu unterstützen, wenn es brennt. Feuerwehr auf Zeit. Doch sie eroberte sich den SpielmacherPlatz in der "Stammelf" - um einmal Chefs fussballerische Ausdrücke zu verwenden. So ist sie ausgleichendes Element für unsere vielen Youngsters, denn die Mischung macht ja bekanntlich den Erfolg! Aus der Ruhe bringen sie noch nicht einmal ihre vier (4!) Kinder. So bringt sie in unser Serviceteam Ruhe, Kraft, Gelassenheit und jede Menge Lebensfreude. Wenn einer von unseren Jungen Sorgen hat, so findet er hier bestimmt immer zwei Ohren. Und niemand kennt unsere Gäste so gut wie sie...

Geht immer
Freude in jeder Lebenslage - was nimmt die eigentlich?
Geht richtig gut
Die nimmt nix - höchstens ApfelSherry!
Geht gar nicht
Nicht mit anpacken.

Manuela

ChefSchaf im Büro

... die Strahlefrau mit der unglaublichen Stimme, das ist die einhellige Gästemeinung. Manche Männer rufen nur wegen ihr bei uns an. Unsere Bürofee hilft eben allen weiter, die mehr zu unseren Rhönerlebnissen wissen wollen. Und das mit unglaublichem Spaß an ihrer Arbeit. Und so macht es auch Chef und Chefin Spaß, mit ihr gemeinsam den "Schreibkram" zu erledigen. Außerdem sprüht sie vor Ideen, Tatkraft und Lebensfreude. Sie ist eine echte Möglichmacherin...

Geht immer
Määähr Spaß an der Arbeit!
Geht richtig gut
Schafe Ideen - echt schaafe Umsetzung!
Geht gar nicht
Schlechte Laune!

Ben

Service-Schaf & Chefs rechte Hand im Weinkeller

... ein Fuldaer Original zieht aus in die Hohe Rhön, seine Ausbildung zu machen. Und nicht nur das. In der Keltersaison hat er gemeinsam mit Jürgen unsere mühevoll erpressten Säfte zu neuen Keller-Besonderheiten weiterveredelt. Jetzt kann er unsere Gäste optimal zum Thema ApfelWein & ApfelSherry beraten. Schließlich war er live dabei...
Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Abschlußprüfung im Januar 2017!

Geht immer
ApfelSherry Apfelwein & Gäste, die diesen lieben.
Geht richtig gut
Anderen ein Lächeln auf die Lippen zaubern!
Geht gar nicht
Nicht zurück lächeln!

Carola

Spülschaf

... sie kämpft seit Jahren an der Spüle, den in der Gastronomie nicht zu gewinnenden Kampf für immer während sauberes Geschirr und hält sich mehr als tapfer. Aber irgendwer macht hier immer wieder die Teller schmutzig...

Geht immer
Dem Berg Geschirr zu Leibe rücken.
Geht richtig gut
Teigspatzen für die Krempelsopp
Geht gar nicht
Fliegende Untertassen

Flo

Schäfchen im Dualen Studium BWL, Fachrichtung Tourismus

Der waschechte Rhöner Jong aus Lütter passt zu uns wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge. Absolviert seit Oktober 2015 ein Duales Hotelmanagement-Studium in Freiburg - und uns hat er als Praxisbetrieb ausgesucht. Service, Äpfel erpressen, Geschenke im Versand packen, Haus- und Hofdienst, Rezeption, Gäste glücklich machen. Was ein Glücksfall...

Geht immer
endlich wieder von Freecastle in die wollige Rhön
Geht richtig gut
Märkte, Messen, Führungen - das liebt unser Flo
Geht gar nicht
ohne Mini durch die Rhön cruisen

Heike

Frontschaf unter den Zimmer- & Frühstücksfeen

.. kam aus der Textilbranche und dem Nachbarort Wüstensachsen zu uns. Ein weiterer Glücksfall, denn Heike ist ein wahrer kleiner Wirbelwind. Und deshalb auch überall zu finden: Im Frühstücksservice, auf der Etage, aber auch mal im Versand oder in der Kelterei

Geht immer
Flitzen bis die Ecken blitzen...
Geht richtig gut
Frühstücksgäste: "Sie ist die Beste!"
Geht gar nicht
...ohne meinen Hund geh ich keine Rund!

Jasmin

Schaf mit Allroundtalenten

... jugendliche Verstärkung für unser Team: sie stand einfach vor uns und fragte, ob wir einen Azubi brauchen - welch Glück! Nun hat sie ihre Ausbildungsjahre als Fachkraft im Gastgewerbe erfolgreich absolviert und wir gratulieren und haben sie gleich da behalten! Jasmin ist unsere Allrounderin - einfach für alle Bereiche bestens einzusetzen. Ob Service, Küche, Versand, Laden, Kelterei oder Zimmer - sie macht das mit Freude und Begeisterung.

Geht immer
Apfeltiramisu
Geht richtig gut
ApfelSherry und Apfelwein in die Flasche bringen
Geht gar nicht
Ein Leben ohne Familie.

Jessica

Nachwuchs-Schäfchen

...spät kam sie, aber für Talente der Region, wird in krenzers rhön schnell noch ein Ausbildungsplatz määähr geschaffen! Herzlich Willkommen in dieser Schafherde.

Geht immer
Die Zimmerfeen auf der Etage unterstützen.
Geht richtig gut
Alleine den Mittagsservice rocken.
Geht gar nicht
Nix määähr zu tun zu haben.

Jiří

Kochprofi-Schaf

Herzlich Willkommen in der schönen Rhön! Sein Fahrrad hat er gleich mitgebracht, um damit die Rhön zu erkunden, wenn er gerade nicht am Herd steht. Schön, dass du den weiten Weg auf dich genommen hast, um unser Team zu verstärken!

Geht immer
Mit dem Fahrrad die Rhön erkunden.
Geht richtig gut
Allen im Team, die kleiner sind als er - also alle - etwas aus den obersten Schränken reichen!
Geht gar nicht
Schlechte Laune

Kathi

Serviceprofi-Schaf mit Ausbildertalent

...ein weiterer Glücksfall für uns, dass sie während ihrer Ausbildung den alten Betrieb verliess und uns dafür ganz schön "schaaf" fand. Mittlerweile eine feste Größe mit Ambitionen in unserem Service-Team. Und ihren Ausbilderschein hat sie auch schon in der Tasche und kümmert sich seitdem um die Ausbildung der Jungschafe im Service. Verführt unsere Gäste auch immer mehr bei unseren ApfelWeinproben. Und entlastet damit den SchafChef...

Geht immer
neue Schäfchen in die Herde aufnehmen
Geht richtig gut
Jungschafe zur Prüfung treiben
Geht gar nicht
rumbocken

Luzia

Zimmer- und Frühstücks-Schaf

... seit Jahren umsorgt sie die Gäste beim Frühstück und ist als Zimmerfee in diesem Hause unterwegs. Heimlich, wenn die Gäste ausgeflogen sind, gibt sie den Zimmern unheimlichen Glanz. Die Frau im Hintergrund - ohne sie aber wären unsere Zimmer nur halb so schön.

Geht immer
Kaffee am Morgen vertreibt Kummer & ...
Geht richtig gut
Ein Frühstück in Ehren kann niemand...
Geht gar nicht
knurrende Schafe am Morgen, denn die machen...

Madeleine

Nachwuchs-Schäfchen Küche

...macht bei uns ihre Ausbildung zur Köchin und ist gerade in das dritte Ausbildungsjahr gehüpft. Zuständig für die kalte Küche - der ewige Kampf zwischen frische Salaten, deftigen Brotzeiten und verführerischen Desserts. Scheinbar nascht sie noch nicht allzu viel davon. Ihre erste Ausbildung als Fachkraft im Gastgewerbe hat sie schon erfolgreich beendet.

Geht immer
Latte Macchiato in der Pause
Geht richtig gut
Wenn der Chef ein K40 ausgibt
Geht gar nicht
die Schafherde alleine ziehen lassen

Mandy

Service-Schaf

... sie kam aus dem Einzelhandel und ihre Liebe zum Service hat sie zu uns verschlagen. Und sie ist eingeschlagen wie eine Bombe. Wir wissen noch nicht, wo es sie einmal hinverschlägt, denn im Moment probiert sie sich gerade als Rezeptions-Schaf aus. Wir werden sie dabei unterstützen. Aber weglassen tun wir sie nicht määhr...

Geht immer
Am Telefon schon Lust auf Urlaub verbreiten.
Geht richtig gut
Den Gästen Lust auf määähr machen.
Geht gar nicht
Gäste, die sich bei uns nicht schafwohl fühlen.

Marisa

Küchen-Schaf

...unsere immer gut gelaunte Philippinin, die aus dem "Land des Lächelns" kommt. Zuständig bei uns für Salate, Desserts und die Sauberkeit von Geschirr, Töpfen und Pfannen. Das macht sie prima. Hat auch Talent zum Kochen. Garantiert.

Geht immer
Philippinische Leckereien fürs Team mitbringen.
Geht richtig gut
Kochen mit määhr als nur Rhöner Produkten.
Geht gar nicht
Die deutsch-philippinische Freundschaft vernachlässigen.

Marlene

Nachwuchs-Schäfchen

... eine junge Rhönerin sucht Ausbildung in der Hotellerie! Aufregend soll es sein, anders, in der Rhön soll es sein! Wir waren und sind begeistert, einer jungen Frau aus dieser wunderbaren Region eine Ausbildung ermöglichen zu können! Gleich am Anfang ging es dann gemeinsam mit der Schafchefin zun den Rhönschafen von Julia Djabalameli und eine echt schafe Freundschaft begann.

Geht immer
Flott unterwegs sein, um unsere Gäste zu umsorgen.
Geht richtig gut
Lächeln!
Geht gar nicht
Schäfchen essen - ich bin Vegi!

Melanie

Rezeptions-Schaf

... eine junge Frau kommt nach Ausbildung und Studium aus der großen weiten Welt wieder in ihre Heimat zurück. Und bleibt wo hängen? Zum Glück bei uns in krenzers rhön! Zunächst nur als Service-Aushilfe - doch dann entdeckte der Teamchef ihr Talent im Umgang mit Menschen in allen Lebenslagen. Tja, und jetzt verstärkt sie unser Rezeptions-Team, hilft im Laden und berät unsere Gäste damit sie es richtig "rhön" bei uns haben...

Geht immer
Sich Gedanken um die Zukunft von krenzers rhön machen.
Geht richtig gut
Den Chef bei Projekten unterstützen.
Geht gar nicht
In einem Betrieb ohne Seele arbeiten.

Moni

Küchen-Schaf

... Das Gute liegt so nah. Und deshalb kommt unsere Küchenfee Moni aus dem Nachbarort Wüstensachsen und unterstützt seit kurzem unser Team überall da wo Arbeit anfällt.

Geht immer
Lecker Kuchen backen.
Geht richtig gut
Rhöner Luft.
Geht gar nicht
Keine Arbeit määähr.

Ria

Schäfchen im Dualen Studium

... seit Oktober 2016 verstärkt sie unsere Schafherde an der Rezeption. Ein wenig Service-Luft hat sie auch schon geschnuppert und den Chef bei der Apfelernte unterstützt. Was für eine Veränderung nach einem Jahr Arbeit in einem Kinderheim in Afrika!

Geht immer
Ganz flott, was Neues lernen.
Geht richtig gut
Events in krenzers rhön planen und bewerben.
Geht gar nicht
Dass sie nur jede zweite Woche bei uns ist.

Rosi

Kochprofi-Schaf

... die Turbo-Köchin des Krone-Teams! Das schlimmste, was wir ihr antun können: wenig Gäste. Denn dann kann Rosi ihre Stärken ja nicht ausleben. Die Küche ist ihr Leben und Action das Blut, was durch ihre Adern fließt.

Geht immer
Kochen bis zum Abwinken.
Geht richtig gut
Brodelnde Töpfe.
Geht gar nicht
Hungrige Gäste.

Stefan

Kochprofi-Schaf

... unser neuer Jungkoch kam über die Thüringer Berge zu uns auf die hessische Seite. Ein ruhiger Typ und auch eine Ruhepol im Küchenteam. Das brauchts manchmal wirklich. Schön das du da bist.

Geht immer
Den Nachwuchs-Schäfchen was zeigen.
Geht richtig gut
Lecker vegetarisch und vegan kochen.
Geht gar nicht
Kuchen! - lieber ein Käsebrot!