Rhöner "Hollerblüten - Spezialitäten" & Prickelndes vom Rhöner Apfel

Der Holunder, auch "Holler" genannt, ist hier bei uns noch weit verbreitet. Solch farbenprächtige Sträucher sorgen - in Verbindung mit anderen Kleinbäumen und Pflanzen- für eine abwechslungsreiche Landschaft, beeinflussen unter anderem das Kleinklima eines Dorfes und bieten vielen seltenen Tieren einen wichtigen Lebensraum. Wenn man diese "Hecken" stehen läßt, erntet man im Frühsommer und Herbst eine kulinarische Belohnung in Form der vielseitig verwendbaren Blütendolden und Beeren.



Hollerblüten - Limo

- erfrischend anders -
0,2 l 0,4 l

Hollerblütensekt
- trockener Sekt mit Marias Hollerblütensirup -
0,1 l

Diesen Sirup gibt es auch zum Mitnehmen in der Schmuckflasche
0,2 l

Hollerblütenlikör
- von unserer Chefin nach altem Rezept angesetzt -
0,02 l
gibt's auch zum Mitnehmen
0,2 l

Apfel-Secco, sortenrein vom "Dülmener Herbstrosenapfel"
mit nur 6,5 % Alkohol
der hauseigene Prosecco unserer Schau-Kelterei - mit leichter Kohlensäure - mild erfrischend
eine halbtrockene Komposition aus dem Herbstrosenapfel, die sortenreine Erfrischung


0,1 l                          0,75 l

 

 

« Zurück
Kräutergarten heike götz und jürgen Alte Flaschen Riesenpfanne Maike mit tablett Barriquefässer K40 Max Bärlauchpfanne Rhoen_145_Senf_im_Regal-2.jpg Cremesuppe_mit_Brotroesti-2.jpg neiseln.jpg Pfannenschmaus_Rhoenerlebnis_0505-1.jpg apfel_vor_schaukelterei2-1.jpg