Oh Frau!

06.05.2016 12:23 Ein Kommentar

Immer wieder lese ich das Männer besser verdienen, mehr Führungspositionen innehaben und allgemein erfolgreicher sind als Frauen. Die vielfältigen Gründe werden in diesen Artikeln oftmals mitgeliefert. Aber, wenn das wirklich stimmt: Könnte es vielleicht sein, das wir Männer uns einfach nur besser verkaufen? Mein nachstehender Blök klärt auf. Vielleicht...

Bad Staffelstein am Donnerstag, 31. März 2016 um 21.35 Uhr: Nach einer Erlebnis-Wanderung mit meiner Familie erhole ich mich von den Strapazen der bierigen und vor allen Dingen langen Wanderung in der Obermain-Therme. Eine wunderschöne Location mit über 10 Saunen und einem Naturbadesee. In den bin ich gestern neugierigerweise nach der Sauna gehüpft. Das war keine gute Idee. Außentemperatur 8 Grad Celsius, Wassertemperatur gefühlt 1 Grad Celsius. Also schwimmen konnte ich in diesem arschkalten Teich nicht. Bin sofort wieder raus. Booaah ey! Habe gestern auch keinen anderen gesehen der da geschwommen ist. Logisch! Am kalten Duschwasser hätte ich mich fast verbrannt...

Und jetzt das: Ich komme gerade aus der Kelo-Sauna und laufe am besagten Teich entlang. Plötzlich steigt aus der Dunkelheit eine junge Frau aus dem Wasser auf, klettert auf den Steg - atmet tief durch und geht zügig Richtung Dusche. Ihr Freund/Mann - der bereits unter der Dusche steht fragt sie wo sie gerade war. Sie: "Ach, ich wollte im Teich schwimmen." Er: "Und, warste drinn?" Sie: Ach nee, nett wirklich. Nur mit den Fußspitzen a weng." (war ne echte Fränkin)

Ich kann beschwören, das diese Frau geschwommen ist. Zwar nicht viel - genauso wie ich am Vortag. Aber immerhin. Sie war im Eiswasser. Von wegen Fußspitzen. Und außerdem empfand sie das kalte Duschwasser als angenehm warm. Aha! So - und jetzt meine Frage an meine Männer-Kollegen: Was hätten wir wohl unserer Frau/Freundin erzählt, wenn wir NUR mit den Fußspitzen im Eiswasser gewesen wären? Natürlich sind wir im arschkalten Wasser gewesen, haben cool eine Runde gedreht. Vielleicht auch zwei. Logisch! Aber warum nur ist das Duschwasser danach so kalt???

 

« zurück

  1. 21.07.2016 11:46 Astrid Schäfer
    Frauen sind halt heimliche Helden! Nur wer den Normalfall kennt, konnte wahrnehmen, was hier abging:
    Wir kommen ziemlich erledigt direkt vom Standdienst am Biosphärenmarkt in KrenzersRhön an. Unser Plan: schnell die Sachen ausladen und einlagern, die zu Krenzer gehören. Dann lassen wir uns verwöhnen.
    Es war der erste richtige Sommersonntag und Ferienbeginn in Hessen. Ein regelrechter Ansturm auf die Rhön im Allgemeinen, den Biosphärenmarkt und KrenzersRhön im Speziellen. Gaststube und Gastgarten sind voll - Die Rezeption leer. Das hat seinen Grund: Melanie räumt zusammen mit Andrea - eigentlich hätten die beiden jetzt schon Dienstende - Tische ab. Trotz dieser Zusatzaufgabe managen die beiden auch noch unseren unangemeldeten Besuch. Nach getaner Arbeit finden wir noch einen Platz im Gastgarten und lassen uns verwöhnen. Es flutscht! Jetzt sind die beiden im Service aktiv, damit die Gäste zügig bedient werden. Als wir schon satt und merklich erholt die Rechnung bezahlen, neigt sich zumindest für Melanie der Arbeitstag dem Ende zu. Andrea muss noch den Bürokram in Angriff nehmen. Und für das Stammteam in Küche und Service geht es sowieso noch weiter.
    Wir sagen Danke, dass Ihr Helden der Gastronomie uns verwöhnt habt!
    Astrid und Michael - Die zwei von Vorwärtsstarten

Einen Kommentar schreiben


Kommentar-Richtlinien

Im Prinzip ist alles „schaaf“, solange hier beim Thema geblieben wird, niemand zu arg rumblökt oder persönlich beleidigend wird und keiner spamt. Die Seiteninhaber behalten sich das Recht vor, jeden Eintrag der schwarzen Schafe ohne Angabe von Gründen zu löschen.

Impulse Artikel Jürgen am Schäferwagen
Abonnieren Sie den RSS-Feed

Abonnieren Sie den RSS-Feed

Immer mitkriegen wenn der Krenzer was neues blökt...
Jürgen Visionen Herz Laub Hochrhön Drei Äpfel zuhören Jürgen Wassserkuppe Schäferwagen