Zweitausendsechzehn

09.03.2016 17:28 Ein Kommentar

Heute ist Mittwoch, der 9. März 2016. Für mich ist gefühlt das erste halbe Jahr des neuen Jahres schon rum. Gefühlt eben... Seit drei Tagen haben wir in krenzers rhön wieder anderthalb Wochen im März geschlossen. Aber wir liegen nicht auf der faulen Haut (aber hoffentlich die in meiner Schafherde, die den wohlverdienten Urlaub genommen haben) sondern bauen wieder einmal um...

 

Das hat bei uns mittlerweile schon Tradition. Tradition ist - so glaube ich - wenn es dreimal hintereinander passiert. Angefangen hat es im Jahr 2013 mit dem sensationell-abenteuerlichen Umbau unserer Wirtsstube. Das hat allerdings 17 Tage gedauert. Das Tagebuch dazu gibts hier. Muß immer wieder schmunzeln wenn ich es lese. War eine anstrengende, aber geile Zeit! Danach wurden 2014 und 2015 alle unsere Gästezimmer renoviert bzw. gänzlich neu erfunden. Wie zum Beispiel "Rhönesien" und die Schäferwagen-Zimmer. Auch spannend. So, und jetzt - in 2016???

Genau! Die Rezeption ist mal wieder dran. Ach - eines meiner Lieblingsprojekte. Die Jetzige (oder schreiben wir lieber mal die die bis zum 5. März 2016) stammte aus dem Jahr 1999. Und wurde von meinem Schreiner Olaf aus rotkerniger Rhöner Buche gefertigt. Ein Pilotprojekt. Zu jener Zeit waren solche Holzarten eher verpönt. Buchenholz mit roter Innenstruktur? Höchstens zweite (Holz)Wahl. Allerdings zu erstklassigen Preisen.  Jetzt, fast 20 Jahre später ist diese Holzart absolut hipp.  Und klar - wer den Trend mitkreiert hat darf auch auf der Welle surfen. Unser Schreinermeister Dominik Frohnapfel hat jetzt nachgelegt. Und wir freuen uns schon sehr auf die neue Rezeption, die übrigerns aus der Feder meiner Lieblings-Innenarchitektin Imme stammt.

Unsere erste Rezeption (für einen Rhöner Landgasthof schon sensationell) haben wir im Jahr 1992 eingerichtet. Sogar mit Gäste-Bibliothek. Es gab ja noch kein Internet.  Ach - waren das noch Zeiten... Aber die neue Rezeption ist nur EIN wichtiges Projekt in 2016. Kurz vor Ostern kommt unsere neue "Blaue" Schäferwagen-Suite. Es ist ein "Sternengucker-Wagen" mit Fenster zum fantastischen Rhöner Sternenhimmel. Immerhin sind wir ja international anerkannter Sternenpark. Und überhaupt: Dominiert wird dieses Jahr mit vielen kleinen Sternen - soll heißen: Tausend Kleinigkeiten die wir zum Wohle unserer Gäste verbessern, neu erfinden oder einfach genialer präsentieren. Manches sieht man auf den ersten oder zweiten Blick nicht. Aber man spürt es. Stichwort: Die Aufenthaltsqualität für unsere Gäste weiter verbessern. Denn unsere Gäste sind absolut SPITZE! Das sind schon keine Gäste määhr - sondern echte Fans. Und darauf sind wir hier alle sowas von stolz!!!

Ich freue mich schon sehr auf unsere Wiedereröffnung am Freitag, 18. März, 12 Uhr. Und auf unseren 123. Geburtstag am 21. März. Und auch mein Team ist schon ganz heiß. Doch jetzt haben wir erst einmal Pause. Aufatmen. Genießen. Ausatmen. Nachdenken. Umsetzen. Teamwork. Das ist krenzers rhön...

Übrigens: Neuigkeiten von der Kreativ-Baustelle und natürlich Bilder gibts auf unserer Facebook-Fanseite von krenzers rhön...

 

« zurück

  1. 02.04.2016 00:14 Peter
    Ist schön geworden der Eingangsbereich!

Einen Kommentar schreiben


Kommentar-Richtlinien

Im Prinzip ist alles „schaaf“, solange hier beim Thema geblieben wird, niemand zu arg rumblökt oder persönlich beleidigend wird und keiner spamt. Die Seiteninhaber behalten sich das Recht vor, jeden Eintrag der schwarzen Schafe ohne Angabe von Gründen zu löschen.

Impulse Artikel Jürgen am Schäferwagen
Abonnieren Sie den RSS-Feed

Abonnieren Sie den RSS-Feed

Immer mitkriegen wenn der Krenzer was neues blökt...
Jürgen Visionen Herz Laub Hochrhön Drei Äpfel zuhören Jürgen Wassserkuppe Schäferwagen